Vereinsgeschichte / Namensgebung

      [ << zurück ]      [ weiter >> ]

      Am 12. August 1983 veranstaltete der "Räuber-Heigl-Wirt" einen großen bayerischen Nachmittag. Hierzu wurde auch die "Volkstanzgruppe" eingeladen. Anton Pongratz und Gertraud Augustin führten durch das Programm. Als "Gage" und zugleich als Grundstock für künftige Auftritte erhielten die Akteure die Hälfte des Eintrittsgeldes. Die Gäste waren begeistert.

      Bei der Tanzgruppe wirkten mit:
      Rosi Wenta und Adolf Dietl als "Vortänzerpaar", Elke Augustin und Stephan Pongratz, Inge Irlbeck und Ewald Pirtzl, Maria Pongratz und Albert Berlinger, Anni Berlinger und Anton Pongratz sen., Elisabeth Meindl und Anton Pongratz jun., Musiker Christian Schmid, Ansagerin bei Veranstaltungen: Gertraud Augustin.

      Bei den Tanzproben, die wöchentlich im Gasthaus Bergfrieden (Fechter) stattfanden, wurde der Wunsch laut, der Gruppe einen Namen zu geben. Der jüngste Tänzer, Stephan Pongratz, fand den orginellsten Namen, "D'Wochtstoana" (der Wachtstein ist ein großer Aussichtspunkt über dem Ort Hohenwarth in der Nähe der alten und neuen Kirche).



Unsere Fahne